Über 22 Jahre Firmengeschichte ...

… Dank hochwertiger Sicht- & Sonnenschutz- sowie Torsystem- & Überdachungs-Technik!

Die Finkeisen Rollladen • Markisen • Jalousien GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen und dank Ihrer Kunden und den verschiedenen ausgewählten Kompetenz-Partnern bieten wir heute ein Rund-um-Programm im Bereich der hochwertiger Sicht- und Sonnenschutztechnik und weit darüber hinaus.

In Grasberg bei Bremen, unserem Firmen-Standort, präsentieren und demonstrieren wir Ihnen sehr gerne anschaulich unsere umfangreiche Produkt-Palette. Dort finden Sie quasi die größte und modernste Sicht- und Sonnenschutz-Ausstellung in Deutschland.

Die Firmengeschichte und dessen Verlauf beweist eindeutig, dass es bis heute ein durchaus erfolgreicher sowie kontinuierlicher Werdegang ist:

1994 | Der erfolgreiche Werdegang findet seinen Anfang ...

Im Jahre 1994 beginnt Ralf Finkeisen mit der Montage von Sonnenschutz auf selbstständiger Basis. Zunächst noch als Einzelunternehmer für den deutschen Markenhersteller WAREMA tätig, folgt bereits bald die Einstellung des ersten Mitarbeiters. Rund fünf Jahre nach Gründung des Einzelunternehmens – das Team umfasst zu diesem Zeitpunkt bereits drei Mitarbeiter – wurden die ersten Geschäftsräume mit insgesamt 150 m² im Wörpedorfer Ring 1 in 28879 Grasberg erbaut.

2004 | ... und das Einzelunternehmen wird zur GmbH

Zur Jahrtausendwende wird aus dem Einzelunternehmen „Ralf Finkeisen“ die „Finkeisen Rollladen • Markisen • Jalousien GmbH“. Damit wird auf das Wachstum der vergangenen Jahre reagiert und das Unternehmen auf ein solides Fundament gestellt. Mit Stephan Otten, der zuvor lange Jahre als festangestellter Monteur im Unternehmen tätig war, erhält die Geschäftsführung im Jahre 2004 Zuwachs. Zugleich beteiligt er sich mit 50% am stetig wachsendem Unternehmen.

2007 | Die Firma Finkeisen expandiert erfolgreich weiter ...

Bis zum Jahr 2007 wurde der Hauptsitz in Grasberg bereits drei Mal erweitert. Die Ausstellungsfläche umfasste inklusive Büros, Lager usw. insgesamt knapp 900 m² Fläche.  Sechs Jahre nach der letzten Erweiterung des Hauptsitzes in Grasberg platzt die Ausstellung am Firmensitz in Grasberg bereits wieder aus allen Nähten. Grund: In den vergangenen Jahren ist das Sortiment deutlich sowie stets ausgeweitet worden. Denn flächenintensiven Produkte wie Terrassenüberdachungen, Torsysteme etc. erfordern eine abermalige Vergrößerung der Ausstellungsfläche.

2009 | ... bezieht Stellung im Internet ...

Bereits im Jahr 2004, also schon vor über zehn Jahren, startete die Firma Finkeisen auch Ihre erste Webpräsentation im Internet und stellte schnell fest, dass man darin einen großen Stellenwert sowie großes Potential sieht. Dabei hat die Webseite im Laufe der Jahre einige Veränderungen durchgemacht, um so immer am Puls der Zeit zu sein. 2009 hat man dann damit begonnen, zusätzlich Sonnenschutz auch im Internet zu vertreiben. Auch wenn die Anfangszeit eher schleppend verlief, hielten Stephan Otten und Ralf Finkeisen an dem Konzept und Ziel fest, mit Erfolg. Heute ist Finkeisen-Sonnenschutz.de einer der größten Sonnenschutzhändler im Internet, bietet zahlreiche konfigurierbare Produkte und überzeugt durch moderne Produkte und günstige Preise in einem zeitgemäßen Webauftritt.

2014 | ... und baut eine der größten Ausstellungen in Deutschland

Und wieder Platzmangel: Als Lösung kommt daher nur ein kompletter Neubau in Frage. Ein weiterer Ausbau des Firmensitzes am Wörpedorfer Ring 1 kam aus Platzgründen nicht in Frage; die geringen Raum-Kapazitäten ließen dies schlicht nicht zu. Ein Verlassen des Standortes in Grasberg wird nach einigen Überlegungen ebenfalls schnell ausgeschlossen, denn zu stark ist das Unternehmen in Grasberg bei Bremen mittlerweile verwurzelt.

Nur knapp 100 Meter vom bisherigen Firmensitz entsteht am Wörpedorfer Ring 8 ab Herbst 2013 eine neue, großzügig bemessene Ausstellungshalle samt Büros. Am neuen Hauptsitz präsentieren wir seit März 2014 auf fast 1.000 m² Austellungsfläche eine sehr moderne sowie anschauliche Sonnenschutz-Ausstellung exklusive der dazugehörigen Büro- und Lagerräume.

Man kann sich nun in alltäglichen Situationen, wie beispielsweise dem nachgebauten Wohnzimmer und detailgetreue Außenfassaden mit Terrassenambiente wiederfinden. Dort lassen sich nun der gesamte Bereich von Sicht- und Sonnenschutz- sowie Torsystem- und Überdachungs-Technik haut- und realitätsnah erleben. Produkthighlights werden nun angemessen vorgestellt. Dank eines speziellen Beamers kann nun sogar auf einen Spezialstoff die gewünschte Stofffarbe und Muster (= Dessin) projiziert werden – hiermit erhalten die Kunden eine wesentlich eindrucksvolle Präsentation vom späteren Aussehen Ihrer nach Maß gefertigten Markise.

2015 | Finkeisen: Ein sicherer Arbeitsplatz für über 30 Mitarbeiter/Innen!

Nicht nur die Firmen-Gebäude wurden größer, sondern auch die Zahl der Mitarbeiter steigt natürlich ständig. Heute umfasst das Team bereits mehr als dreißig Mitarbeiter, die in Grasberg sowie im Außendienst als Berater und Servicetechniker tätig sind. Ebenso sind darüber hinaus verschiedene Subunternehmer für das Unternehmen tätig. Denn ständige und zielgerichtete Fort- und Weiterbildungen führen dazu, dass wir bei der Ausführung sämtlicher Arbeiten technisch stets ‚up to date‘ sind. Umfassende, individuelle Beratung in den Filialen oder bei Ihnen zu Hause vor Ort beziehungsweise in der Firma ist für uns selbstverständlich. Dies gilt natürlich für alle Ihre Anliegen rund um Haus, Garage und Garten sowie auch für den gesamten gewerblichen Objektbereich.

2016 | Wir bauen in vielen Unternehmensbereichen an sowie um ...

Dem Aufmerksamen und lokalen Betrachtern wird es bereits eventuell im Vorbeifahren aufgefallen sein: Bei Finkeisen wird seit Anfang April 2016 erneut fleissig gebaggert und gebaut. Grund: Die Geschäftstelle sowie der Ausstellungsbereich in Grasberg werden baulich erweitert, um den stetig steigenden Bedarf an mehr Fläche für Ausstellung selbst sowie den wachsenden Mitarbeiterstamm zu decken.

Der Fertigstellungstermin für den neuen Gebäudeteil ist für Ende Sommer 2016 angedacht. Die Ausstellungsfläche wird um mehr als das doppelte vergrößert, um mehr Platz für weitere anschauliche Produktpräsentationen zu realisieren entsprechend steigt natürlich ebenso der Bedarf an dazugehörigen Büro- und Verwaltungsräumen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Finkeisen-Team